Typgerecht Hairstyling, 1070 Wien, Lindengasse 25, Tel: (01) 524 4691 - office@typgerecht.at

Mit Locken locken

Wer sie hat, hätte lieber glattes Haar, aber wer nicht von der Natur mit einem Lockenschopf gesegnet ist, trauert dieser wundervollen Haarpracht ewig nach. Locken und Bewegung im Haar sind nicht wegzudenken, denn sie sind der Inbegriff für Weiblichkeit, Sexappeal und Sinnlichkeit. Und ewig lockt das Weib.

Dauerhafte Locken

Das Thema Dauerwelle läßt so manche mit schrecklichen Erfahrungen erschaudern und das Bild von gekräuselten, hässlichen, kaputten Haaren erscheinen. Aber das ist Vergangenheit: Die Technologie der Dauerwelle hat in der letzten Zeit einen absoluten Quantensprung an Entwicklung gehabt. Mit der neuesten Dauerwelltechnik ausgestattet, kann ich bei Ihnen schöne dauerhafte Locken erzielen. Das Fruchtsäureaktivsystem AHA mit Doppelwirkung sorgt für Strukturverbesserung und Kräftigung des Haarinneren, wobei gleichzeitig die äußere Schuppenschicht der Haarstruktur geglättet wird.

Hippe New Yorkerinnen

Und die hippen New Yorkerinnen wollen sie jetzt alle wieder haben: die Dauerwelle. Aber nicht wie früher, strohig wie ein Besen oder gekräuselt wie ein Pudel, sondern die Mähne soll locken, als sei man gerade aus dem Bett gestiegen. Locken sind wieder angesagt. Dieser ungezähmte Strandlook, der ist nicht brav, sondern sexy. Dieser laszive Wuschel-Look ist mit der Pudelfrisur aus den 80er-Jahren keinesfalls vergleichbar. Die Welle 2011 lockt, ohne das Haar zu schädigen. Das Geheimnis sind größere Wickler, mildere Chemikalien und eine kürzere Einwirkzeit. Und die New Yorkerinnen lassen sich das auch schon mal 400 Dollar (fast 300 Euro) kosten …

Trend 2011

Kontraste spielen im Frühjahr und Sommer 2011 eine besondere Rolle. Jeder Look vereint verschiedene Strukturen.

Ein moderner Schnitt kann sowohl glatt als auch lockig gestylt werden.

Langes Haar ist am Oberkopf glatt und hat in den Längen verspielte Locken. Und bei kurzem Haar sind es kleinere, gekringelte Locken, die ein jugendliches, freches, aber auch sinnliches Aussehen verleihen. Aus dem Trend des letzten Jahres – der ultrakurze Pixie-Cut – ist jetzt der Undercut geworden. Während das Deckhaar bei diesem Schnitt lang ist, werden Nacken- und Seitenpartie sehr kurz gehalten. Und damit werden nahezu beliebig viele Styling-Möglichkeiten geboten.

 
Bitnami